Dienstag, 24. Mai 2016

PAjorne für den Papa

Eigentlich sollte mein Mann seine PAjorne schon zu seinem Geburtstag bekommen.


 Fehlanzeige. Dann halt zum Vatertag. Wieder Fehlanzeige. Okay, jetzt hat er sie endlich bekommen. Der Grund für die Verzögerung? Ich konnte mich irgendwie nicht aufraffen. Das erste Mal nähen für meinen Mann. Das riesen Stück Stoff zu schneiden. Es ist ja schon eine Umstellung vom Nähen fürs Kind aufs Nähen für Mama. Aber aufs Nähen für Papa. Irgendwie hat mich das gelähmt. Im Nachhinein voll blöd. Die Hose ist wirklich fix genäht.



Die Hose habe ich, wie gewünscht, ohne schnickschnack, also ohne Unterteilung oder mehrere Farben genäht. 




Ich muss sagen, sie passt richtig gut. Das nächste Mal lasse ich nur auch noch die Taschen hinten am Sattel weg. Gefallen mir nicht so wirklich.



Sonnige Grüße




Sweat: michas-stoffecke
Schnittmuster: PAjorne von Ki-ba-doo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen